Fluglager Nötsch 2024

18.5. bis 2.6.2024

Komm flieg mit uns – Hier kannst du mitverfolgen, welchen Spaß es bereiten kann, mit der Akaflieg auf einem Fluglager zu sein und das Fliegen zu erlernen. Wir sind noch bis bis 2. Juni am Flugplatz Nötsch.
Du möchtest uns besuchen? Hier der direkte Draht per Telefon oder E-Mail >>>

18.5.2024

Die Segelflugzeuge in ihren Anhängern reiten ein in Nötsch. Ganz schön lange diese Dinger. Aber es müssen ja auch die Tragflächen Platz finden.

Aufbau in Nötsch. Der Twin Astir für die Segelflugschulung ist bereits aufgebaut. Vor der beeindruckenden Bergkulisse warten engagierte Fluglehrer schon auf unsere Flugschüler.

Also auf in die Lüfte Kärntens!

19.5.2024

Heute herrschten geniale Flugbedingungen für die ersten Ausflüge unserer Fluglagerer mit dem Doppelsitzer Schulflugzeug Twin Astir OE 5481 und dem Hochleistungsflugzeug Nimbus 4DM.

Lass dich von den folgenden Bildern hoch über dem Gailtal inspirieren 🛫.

20.5.2024

Nicht nur unsere Segelfliegerflotte mit Flugschülern und den Streckenflugprofis bevölkert den Himmel über Kärnten.

Auch unsere Dimona ist fest im Einsatz und dreht ihre Runden.

Möchtest du auch das Fliegen lernen?

Dann wähle jetzt deinen direkten Draht zu unserem Fluglager >>>

Möchtest du noch mehr von wunderschönen Flügen inspiriert werden?
Dann folge unseren Sigi Roßmann auf sis.at >>>

21.5.2024

Heute ist Regentag in Nötsch und bis jetzt bleiben die Flieger am Boden.

Die Zeit wird aber gut genutzt für die Wartung 🧐 der Flugzeughänger. Frei nach dem Motto: In einem Fliegerverein gibt es immer was zu tun – auch am Boden 😎…

Der Akaflieger ist nicht faul, und auch bei Regenwetter emsig 🤣. Hänger waschen und entalgen, und pickerl machen.

Ein Dankeschön dem SigiR.

22.5.2024

Auch wenn es draußen stürmt und nebelt, heißt das für Akaflieger nicht, dass man es sich nicht gut auf einem Fluglager gehen lassen könnte.

Das TWIN Caffee ist eröffnet ☕.

23.5.2024

Auch wenn das Wetter dzt. nicht prickelnd ist, in den paar Sonnenfenstern gehen sich doch ein paar Schulstarts aus.

Der Super Tom wagt sich mit Fluglehrer SigiR in die duchaus bewegte Luft 💨. Hoffentlich kann er Sigi 😬 beruhigen 😎.

24.5.2024

Endlich: Das Wetter ist schon wieder deutlich besser und die ersten Helden trauen sich in die Lüfte.
Nur Flugschüler sind heute Mangelware und der Twin steht einsam und verlassen auf der Seite 😩.

Alles klar! Da tut sich was: Sigi Roßmann schwingt sich in die Lüfte, um uns besten Kunstflug zu zeigen:

Wir warten auf dich in Nötsch

26.5.2024

Und heute warten wir auf besseres Wetter 😩.

Das dann auch gekommen ist:

27.5.2024

Heute war ein Tag ohne Regen ☔️ angesagt. Also haben wir voller Hoffnung die Flieger nicht nur zum Schulen hergerichtet. Ganz so gut war’s dann doch nicht, wie die Berge 🏔️ in Wolken zeigen. Immerhin hab’s neben Regenschauern Thermik bis auf 1800m NN und insgesamt so um die 4 Std Flugzeit von Sigi H, (B4), Martin T (Twin) KG und IT.

Unser Erhard mit dem Wettbewerbskennzeichen IT ging heute auch mit seinem Flitzer auf Strecke:

@MarkusS: Hast ein paar Worte für deinen genialen Ausflug mit ??? – mir als Webmaster fehlen diese 🧐.

@SigiR: Hast ein paar Worte für deinen genialen Ausflug mit der B4 – mir als Webmaster fehlen diese 🧐.

Und ein PIREP (Pilot Report) eines neu angekommenen Akafliegers:

Ein wunderschöner Flugtag in Nötsch mit dem Panorama der Dolomiten ging zu Ende.

Bilder des wirtshäuslichen Abendgenusses werden aus Sicherheitsgründen nicht überliefert 😎.
🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺

28.5.2024

Ohne Worte…

Zumindest der Abend verspricht besseres für morgen 😎.

Auch wenn ein Bild mit vollen Gläsern schöner gewesen wäre, Prioritäten mussten gesetzt werden 🍻.

Gute Nacht 😴 vom Webmaster 🙋‍♂️.

29.5.2024

Na das verspricht ja ein super Tag zu werden 🛫🌄🌤☀🌝

Aber wo bleiben die Akaflieger?

Nach dem Aufruf sind die Akaflieger ja doch noch aktiv geworden:

Naja, die Flugbedingungen waren heute nicht soooo schlecht (3400 m max, in Bruneck gewendet); geregnet hats heute auch nicht (trocken, sonnig, eigentlich DAS Wetter für Fluglager 🙂)….
Danke an KG!

Also sind die Akaflieger aufgewacht, schoben ihre Fluggeräte an den Start und ab ging es zu wunderbaren Flügen mit wunderbaren Sichten und Eindrücken.

Seht her, der TWIN geht an den Start:

Wenn einem da das Fliegerherz nicht auf geht ❤.

Unser schöner Klaus musste vom Nachbarflugplatz in Slowenien vom Boden aus zusehen – Gefällt ihm aber offenbar auch ganz gut 🍺.

Anmerkungen von Klaus:

„Die Nötscher Thermik mochte mich heute nicht…habe dem Twin im Bart von unten mit laufendem Turbo zugwunken, um dann zum Bier heimzufliegen.“

„Habe Euch bewundert, wie ihr das geschafft habt. Wollte mich an KG oder IT dranhängen. Vielleicht war ich noch etwas zu früh dran. Für mich war es aber etwas mühsam heute. In SLO lief es aber etwas besser.“

Es wird eifrig geschult, dafür war das Wetter heute perfekt. Hier: Jogi Hofmüller unter Aufsicht vom unermüdlichen Franz Renz.

Majestätisch wie der Nimbus 4DM mit seiner riesigen Spannweite von über 26 Metern einschwebt. Und dann eine butterweiche Landung von KG mit MarkusS als Co.

Schon fazinierend dieser eigenstartfähige Super-Segelflieger:
Spannweite 26,5m, Maximales Abfluggewicht 820kg, Höchstgeschwindigkeit 270km/h
Eingebauter Motor: 60PS, 2 Zylinder, Zweitakt

Twin nach einem durchaus geschäftigen Flugtag und am Ende 2 Stunden Halbthermik (Martin und Jogi) schon im Pyjama, während Klausi und Sausi schon ihr Bier schlürfen und Arnold noch 3 Stunden fliegen wird…

Es ist 23 Uhr: Ist Arnold eigentlich schon gelandet oder kommt er morgen 🧐🤔😅?

Ein wunderbarer Flugtag geht zu Ende!

30.5.2024

Es wurden keine Infos an den Webmaster übermittelt 😩.

31.5.2024

Schaut wohl für heute nicht wirklich gut aus 😪.

Leider „tröpfelte“ das Fluglager im Regenwetter sozusagen aus. Macht nix, es waren wunderschöne Tage dabei!

Es wurden keine weiteren Infos an den Webmaster übermittelt 😩.

1.6.2024

Das war das Fluglager Nötsch 2024. Twin-Kaffee trinken, abrüsten und heimfahren ist anbgesagt.

2.6.2024

Das Fluglager ging mit der Überstellung der Dimona endgültig zu Ende. Schön war’s!

  • Akaflieg Adlertag Flughafen Graz

    Akaflieg Adlertag Flughafen Graz

    Die Akaflieg Graz rottete sich zum Adlertag am Thalerhof zusammen. Einerseits um die Lüfte zu erobern (eh klar) und andererseits, um den beiden Fluginteressenten Mira und Andreas den Traum vom Fliegen näher zu bringen.Schau dir das jetzt an… Mehr erfahren…

ENDE

Ein paar Wettereindücke aus dem Gailtal

Für das freie Auge nicht oder nur mit viel Phantasie und Geduld erkennbar zeigt eine Zeitrafferaufnahme, wie die Luft im Gailtal an einem typischen Maitag regelrecht „brodelt“: Die Sonne erhitzt den Boden und dieser die Bodennahe Luft, die sich dann bevorzugt an Bergrücken auf den Weg nach oben macht und – sobald sie in der Höhe weit genug abgekühlt ist – ihre Feuchtigkeit kondensiert und Wolken bildet.
Genau dieses Brodeln ist der Grund, warum ein Segelflugzeug viele Stunden in der Luft bleiben kann und nicht nur einfach „abgleitet“, wobei die Wolken dem Piloten (meist) direkt anzeigen, wo er seinen nächsten Aufwind suchen sollte…

Das Brodeln übertreibt es allerdings manchmal auch: dann bilden sich entweder großflächige Abschattungen (keine Sonne mehr am Boden, das ganze Werkl schläft ein), oder die warme, feuchte Luft schießt weit in die Höhe und bildet Regen oder sogar Gewitter. Solche „Überentwicklungen“ will man als Segelflieger eher nicht haben und führen meist zu vorzeitigen Landungen.

Das Video zeigt den Verlauf des 22.Mai 2024 zwischen ca. 13:00 und 21:00. An diesem Tag wurde sowohl thermisch geflogen als auch irgendwann die Flucht vor den sich auftürmenden Gewittern ergriffen. Beeindruckend auch, wie die Regenfeuchtigkeit Nebel bildet, die dann durch das Tal wabern…

27.5., Zeitraum ca. 09:30-19:00. Die selben Parameter…

Flugplatz Webcam

Blickrichtung Osten

Blickrichtung Westen

Comments are closed.